Haushalt auflösen Kosten

Haushalt auflösen Kosten – Das kommt auf Sie zu

Viele Menschen sammeln im Laufe ihres Lebens viele Erinnerungen, Einrichtungsgegenstände und persönliche Dinge. Oft muss der gesamte Wohnsitz aufgeteilt oder verkleinert werden, wenn die Älteren in ein Pflegeheim gehen oder im Alter versterben. Für alle Beteiligten stellt dies oft eine erhebliche organisatorische und emotionale Schwierigkeit dar. Info-Serve.de bietet praktische Ratschläge, wenn Sie einen Haushalt auflösen möchten.

Entrümpeln und Auflösen des Haushalts: Definition

Senioren können manchmal nur einige wenige liebgewonnene Gegenstände mitnehmen, wenn sie in ein Altersheim oder eine Seniorenwohngemeinschaft ziehen, so dass der Rest des Hauses entrümpelt werden muss. Diese Arbeit wird oft den Familienmitgliedern überlassen, da sie die Verkleinerung oder Auflösung des Hauses und die anschließende Entrümpelung koordinieren müssen.

Neben dem zeitlichen und körperlichen Aufwand ist dies für viele Menschen auch eine emotionale Belastung. Sei es, wenn die Eltern, die immer ein Vorbild waren, plötzlich nicht mehr selbständig leben können und in eine Pflegeeinrichtung gehen müssen oder wenn ein Angehöriger gestorben ist und die Familie um ihn trauert. Die Schwierigkeit, in den persönlichen Gegenständen eines geliebten Menschen zu wühlen und gegebenenfalls zu entscheiden, was aufbewahrt und was weggeworfen werden soll, ist eine weitere Belastung, die nicht unterschätzt werden sollte. In diesen Situationen ist eine gute Vorbereitung entscheidend.

Vollmacht für die Auflösung einer Wohnung oder eines Hauses

Weil Ihr Angehöriger nicht mehr in der Lage ist, die Haushaltsauflösung selbst zu bewältigen, möchten Sie alles in seinem Namen tun? Sie sollten also bereits eine Vorsorgevollmacht haben, die speziell auf diese Situation eingeht. Erst danach dürfen Sie als Angehöriger die Verantwortung für alle rechtlichen Angelegenheiten übernehmen, die bei der Auflösung einer Wohnung oder eines Hauses anfallen. Sie sollten in der Vorsorgevollmacht auch angeben, inwieweit die bevollmächtigte Person z.B. Geschenke für Ihren Haushalt machen darf (z.B. wertvolle Möbel, Bilder, Kunstwerke).

Es empfiehlt sich, die Vorsorgevollmacht so bald wie möglich erstellen zu lassen, da sie oft benötigt wird, wenn Sie in eine Pflegeeinrichtung kommen.

Schritt für Schritt

Im Falle einer Haushaltsauflösung gelten die folgenden Regeln: Bewahren Sie einen kühlen Kopf und gehen Sie entschlossen vor. Dazu können Sie die unten aufgeführten Ratschläge nutzen:

  • Listen Sie alle Gegenstände auf, die Sie zur Abmeldung oder Ummeldung benötigen.
  • Wenn jemand Gegenstände aus der Wohnung übernehmen oder kaufen möchte, besprechen Sie dies rechtzeitig und behutsam mit der Familie (oder Freunden oder Nachbarn).
  • Legen Sie fest, welche Einrichtungsgegenstände Sie oder Ihre Verwandten in Ihre neue Wohnung mitnehmen möchten.
  • Sprechen Sie mit Wohlfahrtsverbänden, um gut erhaltene Möbel gegen eine geringe Gebühr zu erhalten.
  • Verkaufen Sie Haushaltsgegenstände über Kleinanzeigen, bei eBay, auf Garagenverkäufen oder Flohmärkten.
  • Bitten Sie Gutachter um eine Bewertung, wenn es sich um teure Möbel oder Kunstgegenstände handelt.
  • Sortieren Sie Ihre wichtigsten Papiere (wie z.B. Ihr Testament, Vollmachten, Versicherungspolicen und Bankunterlagen) und werfen Sie alles weg, was Sie nicht wirklich brauchen. Erstellen Sie sofort eine Vorsorgevollmacht, falls noch keine vorhanden ist.
  • Nehmen Sie die Gegenstände, die Sie zu Hause noch brauchen, mit. Berücksichtigen Sie vor allem Gegenstände, die einen emotionalen Wert haben könnten.
  • Zählen Sie große Abfälle auf (und organisieren Sie Helfer für den Tag).
  • Ersparen Sie sich die Unannehmlichkeiten, an dem Entrümpelungstag teilnehmen zu müssen. Auch wenn Sie die Gegenstände nicht mehr gebrauchen können, tut es trotzdem weh, wenn sie weggeworfen werden.

Haushalt auflösen Kosten

“Kostenloses entrümpeln und auflösen!” – So vermarkten viele Unternehmen ihre Dienstleistungen für Senioren. Eine “kostenlose” Entrümpelung findet jedoch nur dann statt, wenn Möbel und andere Haushaltsgegenstände für genügend Geld verkauft werden können, um die Kosten des Unternehmens zu decken. Eine Entrümpelung ist oft mit Kosten verbunden. Wenn es in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus nichts gibt, was sich auf dem Flohmarkt oder auf Online-Marktplätzen noch gewinnbringend verkaufen ließe, würde kein Unternehmen seine Entrümpelungsdienste komplett für Sie freigeben. Seriöse Anbieter unterbreiten Ihnen nach einer Beratung vor Ort ein Angebot, damit Sie es mit den Angeboten anderer Anbieter vergleichen können.

Sie können die Kosten für Müllcontainer und andere Entsorgungsdienste schätzen und vergleichen, wenn Sie das Haus Ihrer Angehörigen privat verkaufen. Wenn Ihre Familie, Ihr Freund oder Ihr Nachbar nur ein paar veraltete Möbelstücke, Matratzen und andere unbedeutende Dinge besitzt, ist eine private Haushaltsauflösung eine fantastische Lösung. Normalerweise würden Sie in dieser Situation nicht mehr als einen Container benötigen. Informieren Sie sich online über Containerdienste und vergleichen Sie die Kosten. Je nach Gebiet und Containergröße variieren sie erheblich.

Ein Beispiel für die Kosten: In Berlin kostet ein drei Kubikmeter großer Absetzcontainer für schweren Müll etwa 220 Euro. Wenn Sie dagegen den Service für die Abholung von Sperrmüll nutzen, zahlen Sie bereits 50 Euro pro fünf Kubikmeter.

Info-Serve

Add comment